Abmahnirrsinn #01

Grad noch über sinnvollen Umgang des Themas Recht und ‘Medien gebloggt, schon schwappt wieder Scheiße aus allen Rohren.

Ob ich das als Kategorie einführen sollte, fragte ich mich eben. Eigentlich ist der Mensch ja geneigt, unangenehme Dinge so weit wie möglich von dem alltäglichen, schon ausreichend belastenden Leben fernzuhalten. Dennoch regt mich manches so auf, dass stilles Kopfschütteln nicht reicht und andere Ventile her müssen.

Die Geschichte in Kürze:

  • Bäckerin macht Foto einer Torte und teilt es auf Facebook
  • “Pic is goin viral”
  • Ehrenwerte Anwaltskanzlei kauft Rechte an besagtem Foto (von vermutlich ahnungsloser Bäckersfrau)
  • Kanzlei verklagt munter alle, die zur Viralität beigetragen haben. Aktueller Gewinn: 65.000€

Ekelhaft. Ich sehne die Tage herbei, wo sich solche Geschäftsleute peinlichst dafür schämen, wenn sie bei derart abartigem erwischt werden. Mit dem Finger drauf zeigen und absolutes Unbehagen für solch ein Verhalten erzeugen, das sollte die Waffe der Gesellschaft werden.

Ausführlicher gelesen bei:

http://schleckysilberstein.de/2012/11/11/hgm-press-im-rausch-wie-unanstandig-ist-geschaftsmasiges-abmahnen/

http://www.kraftfuttermischwerk.de/blogg/?p=44557

Dieser Beitrag wurde unter Netz, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu “Abmahnirrsinn #01

  1. Pingback: Abmahnirrsinn #02 | VdS 4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s